Prüfleitung PPS-2

PPS-2

Die Prüfpistole, mit einem fest angeschlossenem Hochspannungskabel, wird für den Anschluss an unsere HV-Prüfgeräte verwendet. Der Einsatz für eine manuelle Prüfung mit Hochspannungsprüfpistolen ist die Überprüfung von Elektroprodukten, Elektroniken, Schaltschränken und Maschinen. Der Bediener führt die Prüfpistolen per Hand von Prüfpunkt zu Prüfpunkt.  Die Druckpunkt-Verlagerung beim Drücken des Handgriffs, erschwert das versehentliche Ausfahren der Prüfspitze. Der Menschen wird somit vor lebensgefährliche Berührung mit der Hochspannung geschützt.

Die Prüfpistole mit Startfunktion wird zum Starten der Prüfung eingesetzt und  ist die alternative zu dem Starten mit dem Fußtaster. Über die angeschlossene Signalleitung erfolgt aus Sicherheitsgründen das Startsignal erst, wenn die Starttaste ca. 5 mm eingedrückt wurde.

Ihr Ansprechpartner
Ralf Fritz
+49 (0)201 21763-12
rfritz@ea-electronic.de

› Beratungsanfrage

Reiter 1
  • Startbarer Prüfpistole
  • Hochisolierende Kunststoffgehäuse
  • Prüfspitze aus Wolfram
  • Länge der Prüfspitze: 20 mm
  • Spannungsfester Hochspannungsstecker
  • Maximale Spannungen: 7 kV AC / 10 kV DC
  • Maximale Strom: 10 A
Typ Bezeichnung Best.-Nr.
PPS-2 Prüfpistole PPS-2 Z.163090
PPS-2-3 Prüfpistole PPS-2-3 Z.104913
PPS-2-4 Prüfpistole PPS-2-4 Z.104941
PPS-2-5 Prüfpistole PPS-2-5 Z.104959